MAGIX Music Maker

MAGIX Music Maker 2016

Einfach Musik aufnehmen und mischen

MAGIX Music Maker bringt ein kompaktes digitales Aufnahmestudio auf den Rechner. Die Software dient als digitaler Plattenteller und Mischpult für Hobbymusiker und -DJs. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • kompaktes Aufnahmestudio
  • Schnittfunktionen und Effekte
  • unbeschränkte Anzahl an Spuren

Nachteile

  • nichts Erwähnenswertes

Herausragend
8

MAGIX Music Maker bringt ein kompaktes digitales Aufnahmestudio auf den Rechner. Die Software dient als digitaler Plattenteller und Mischpult für Hobbymusiker und -DJs.

Audiospuren schneiden und Effekte hinzufügen

 

MAGIX Music Maker ist eine Art Plattenteller, Mischpult, Drum-Computer, Beatbox und Aufnahmestudio in einem. Eine Übersicht mit unbeschränkt vielen Audiospuren für Instrumente, Beats, Effekte sowie Audio- und Video-Tonspuren bildet das Herzstück der Software. Frei nach Lust, Geschmack und Laune lassen sich darauf Tonspuren arrangieren: MAGIX Music Maker schneidet Audiospuren, verlangsamt und beschleunigt Musik, unterlegt Spuren mit Effekten, fügt Beats und Samples hinzu, baut Loops ein und lässt so der Kreativität freien Lauf. Als Ausgangsmaterial unterstützt MAGIX Music Maker alle gängigen Audio- und Videoformate, fertig abgemischte oder nachvertonte Werke speichert das digitale Musikstudio ebenfalls in allen Standardformaten ab.

Mischen wie am Analogpult

 

Die professionelle Oberfläche von MAGIX Music Maker überzeugt mit viel Übersicht. Die Bedienelemente sind analogen Mischpulten nachempfunden. Dank unzähliger Einstellmöglichkeiten lassen sich mit dem MAGIX Music Maker auch ambitionierte Hobbyprojekte verwirklichen.

Fazit: Intuitiver Sequenzer

 

MAGIX Music Maker ergänzt das musikalische Gespür des Nutzers mit einer intuitiv bedienbaren und praktischen Software. Wer gerne eigene Musikstücke schneidet, findet in der Software ein gutes Werkzeug. Als kostenlose Alternative bietet sich Virtual DJ Free Home Edition an.

Änderungen

  • Neu in der aktuellen Version: Mehr als 3000 Sounds und Loops, Streichinstrumente, neue Suche, mehr Spuren, überarbeitete Oberfläche.

MAGIX Music Maker unterstützt die folgenden Formate

Import: WAV, AIFF, MP3, OGG Vorbis, WMA, QuickTime , MIDI, CD-A , BMP, JPG, AVI, MXV, WMV, FLAC
Export: WAV, AIFF, MP3, OGG Vorbis, WMA, QuickTime , MIDI, BMP, JPG, AVI, MXV, WMV
Schnittstellen: ASIO, MAGIX Low Latency

— Nutzer-Kommentare — zu MAGIX Music Maker

  • "Ich habe keine Kenntnisse bzw kein Interesse für solches Programm"

    Programm ist nichts für mich. Da ich so etwas nicht nutze. Kann kein Urteil abgeben. Mein Interesse gilt nur fertigen Pl... Mehr.

    Getestet am 1. Januar 2016

  • "Ein Gutes, preiswertes und einfach aufgebautes Musikprogramm."

    Einfaches, überschaubares und preiswertes Programm um Musik auf zu nehmen und zu mastern, bzw. Musik zu produzieren. . Mehr.

    Getestet am 14. Oktober 2015

  • "Ganz ok für bescheidene Anfänger und für zwischendurch: Bescheiden "

    Ganz Bescheiden und für Anfänger u. die Langeweile zwischendurch ganz gut, solide Sounds. Mehr.

    Getestet am 2. November 2014

  • "Ganz ok für bescheidene Anfänger und für zwischendurch: Bescheiden "

    Ganz Bescheiden und für Anfänger u. die Langeweile zwischendurch ganz gut, solide Sounds. Mehr.

    Getestet am 2. November 2014

  • "Fazit: Simpel und bescheiden, aber dennoch kommen mal ganz gute Sounds"

    Naja es ist EINFACH und wenig Bearbeitungsfunktionen - Fazit: Simpel u. bescheiden aber hin und wieder hat man mal ganz ... Mehr.

    Getestet am 2. November 2014

  • "Schlechter als Music Maker 16"

    Ich bin mit Magix Music Maker 2014 sehr unzufrieden. Es hat nicht nur gelegentlich Abstürze, sondern ständig. Ich kann n... Mehr.

    Getestet am 16. März 2014